Politisches Schlachtfest mit Rezzo Schlauch und Martin Hahn

Um für einen verantwortungsvollen und nachhaltigen Fleischkonsum zu werben, lädt Martin Hahn, grüner Landtagsabgeordneter für den Bodenseekreis, zu einem Politischen Schlachtfest mit dem grünen Urgestein Rezzo Schlauch am Dienstag, 1. März, nach Überlingen ein. Die Veranstaltung beginnt um 12:00 Uhr mit einer Führung durch den regionalen Schlachthof Überlingen, Reutehöfe 11, mit Fridolin Zugmantel, Inhaber der Metzgerei Zugmantel und Mitbegründer der Schlachthof-Initiative Überlingen. Im Anschluss sind alle Interessierte ab 13:00 Uhr auf ein gemeinsames Mittagessen mit typischen Schlachthofspezialitäten wie Kesselfleisch im nahe gelegenen Dorfgemeinschaftshaus Bambergen, Dorfstraße 29, eingeladen.

Im Mittelpunkt des Austauschs steht die Bedeutung des Lebensmittelhandwerks als Grundlage für die bäuerliche Landwirtschaft in der Region. Dies beinhaltet neben der regionalen Fleischerzeugung unter artgerechter Haltung und kurzen Transportwegen auch eine handwerkliche Schlachtung wie sie am Schlachthof Überlingen praktiziert wird. Das regionale Konzept des Schlachthofs Überlingen wurde 1994 mit dem Europäischen Umweltpreis der UNESCO ausgezeichnet.

Das geschlachtete Schwein stammt dabei direkt vom Helchenhof von Martin Hahn, wo es artgerecht aufgezogen und mit ökologischen Produkten wie Kartoffeln und Kürbissen vom Hof gefüttert wurde. Die Schweine hatten nicht nur Stroh im Stall. Sie konnten auch jederzeit nach draußen. Während der Veranstaltung stehen Martin Hahn und Rezzo Schlauch gerne für Fragen und Gespräche bereit.

Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich zum Kesselfleisch eingeladen, Getränke stehen auf Selbstzahlerbasis zur Verfügung. Um Anmeldung im Wahlkreisbüro Überlingen unter Tel. 07551-9891192 oder per Mail an martin.hahn.wk@gruene.landtag-bw.de wird gebeten.