„Carport. Kuhstall und fünf Schafe“

Die Holz-Kopp GmbH in Kirnbach. Innovatives Unternehmen und Lebensraum im 35-Seelen-Weiler. 

Martin Hahn, Mitglied des Landtags von Baden-Württemberg für die Grünen, weiß um die Stärken und Schwächen in seiner Heimat. Der Abgeordnete und selbst ehemaliger Demeter-Landwirt freut sich besonders über das Gelingen des Projekts „Leben und Arbeiten auf dem Weiler Kirnbach“. Zeigen die Gebrüder-Kopp doch damit, dass prosperierende Unternehmen auch abseits von Industrie-Gebieten angesiedelt sein können- und funktionieren. Der Aspekt „Lebens- und Arbeitsraum“ im 3-Generationen-Modell der Familien Kopp ist dabei für Hahn, Mitglied des Ausschusses für den ländlichen Raum, besonders wichtig und von großem Interesse. Martin Hahn, der mit seiner Familie auf dem Helchenhof bei Überlingen lebt weiß, wieviel Mut es braucht um Visionen wie die der drei Brüder-Kopp umzusetzen und auch zum praktischen Gelingen zu führen.

Beim Ortstermin am 15. Juni 2018 in Kirnbach, werden außer Martin Hahn aller Voraussicht nach auch Heiligenbergs Bürgermeister Frank Amann und der Grüne Kreisrat Matthias Heidenreich aus Heiligenberg anwesend sein.

Die Brüder Kopp werden durch Betrieb und Hof führen und die Grundlagen ihres Erfolgs erklären.